Vielen, vielen Dank!

Der erste GRT im deutschsprachigen Gebiet ist vorüber – ob er ein Erfolg war oder nicht mag jeder für sich selbst beurteilen. Ich persönlich (Moritz) war überwältigt von der Mobilisierung und dem Presse-Echo. Seit 1985 habe ich nicht mehr so viele Print-Artikel zum Thema Rollenspiel gesehen. Ganz ehrlich, mir hat es zeitweise den Atem verschlagen, was sich da alles tat und wie die deutschsprachige Szene auf den Aufruf reagiert hat.

Vielen Dank allen Ausrichtern, allen Verlagen, allen fleißigen Helfern, allen Teilnehmern, allen, die konstruktive Kritik geübt und Feedback gegeben haben. Ihr wart Weltklasse.

Heute, am 8.2.2013, würde ich mal ganz fest behaupten wollen, dass es den Tag 2014 erneut geben wird und er hoffentlich zu einer festen Institution heranreifen wird.

Natürlich gibt es immer Verbesserungspotential – gerade die letzten 5-7 Tage vor dem GRT waren für mich sehr stressig, weil ununterbrochen Mails eintrudelten wo denn die Pakete blieben – und ich konnte keine Auskunft geben, da ich von den Paketen ebenso weit entfernt war wie die meisten Fragenden. Da wird es ziemlich sicher eine doppelte Verbesserung geben – die Orga und der Versand könnten in eine Hand übergehen, was sämtliche Wege verkürzen würde und natürlich werden wir versuchen, die Pakete früher zu verschicken, was dieses Jahr aus mehreren Gründen leider nicht möglich war.

Wenn möglich werden wir auch nach einer Möglichkeit suchen, im Vorhinein irgendwie auf der HP sammeln zu können welche Spielrunden wo angeboten werden, denn diese Info wurde von vielen Seiten aus gewünscht.

 

P.S.: Ich möchte noch etwas zu den Themen “Ziele” und “Orga” sagen, da es doch Menschen gibt, die eine andere Perspektive auf den Tag haben und hatten als ich: Der GRT verfolgt natürlich einige Ziele – das erste (beim Original, dem Free RPG DAY abgeschaut) ist es einfach, die Menschen wieder in die Spieleläden zu bekommen, da diese in den Zeiten von eBay und Amazon harte Zeiten durchmachen. Natürlich kann ein solcher Tag auch viele andere Ziele verfolgen – sei es das Heranführen neuer Spieler an das Hobby, das Vernetzen der örtlichen Szene, die Tatsache, das Hobby einfach mal wieder an die Öffentlichkeit zu tragen…

Ganz persönlich ist für mich die Vernetzung immer am wichtigsten – aber das nur am Rande.

War also in euren Augen der GRT ein Misserfolg, was absolut legitim ist – wisst ihr, wer denn schuld ist? Ihr! Dann ist wohl in eurer Stadt oder in eurem Laden oder in eurem Verein nicht genug getan worden, um die Ziele zu erreichen, die ihr persönlich gerne erreicht hättet. Oder es gab andere hemmende Faktoren, für die die “Marke GRT” nichts kann, denn DIE ORGANISATION besteht nicht aus hunderten von Marketing-Profis, Werbetextern und Medienprofis, sondern (neben Dingen wie Layout, Erstellen der Logos und so) besteht eigentlich nur aus drei Menschen, die nebenbei auch Familien und Jobs haben und eigentlich nicht mehr tun können, als diesen bestimmten Tag zu blocken und den örtlichen Veranstaltern die Chance zu geben, den Tag mit den Inhalten zu füllen, die ihnen möglich sind und die sie gerne leisten möchten.

Also nochmal VIELEN DANK euch allen!

 

P.P.S.: Info an Läden und Vereine – eine Mail mit Bankverbindung müsste demnächst bei euch eintrudeln, schließlich hat unser tapferes Versandäffchen nicht nur gepackt wie ein Wilder, sondern auch noch etliche hundert Euro vorgeschossen!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten auf Vielen, vielen Dank!

  1. greifenklaue sagt:

    Moritz, Karsten und dem Rest des Teams ebenso ein dickes, dickes Danke! Zwar waren es stellenweise wenige Neulinge (und ich vermute mal, dafür kann letztlich niemand was), aber schon ein einzelner Neuling kann eine Keimzelle für eine ganze Horde sein. Vor anderthalb Jahren war ein 12-Jähriger beim Einsteiger-Ding bei Brick-Slayers, der hat nun schon ganz oft bei uns mitgespielt (auf dem Ding), lleitet für seine Freunde – demnächst auf dem Ding, hat schon ein Light-Rollenspiel geschrieben (als ihm M20 zu wenig Optionen bot) und ein erstes PF-Fansupply rausgebracht. Wenn jedes Paket im Durchschnitt ein Neuling gebracht hat, dann ist mir alles andere als bange um die Szene!!! Also, danke insbesondere für das Durchhalten der Idee und das Einsetzen für sie!!! Ein Dank an den Würzburger Laden, den ich zum GRT besucht habe (toller Schuppen!) und an die ganzen fleißigen Leute in Wolfsburg und Braunschweig (und den ganzen anderen Orten ;)), großartig!

  2. Auch bei uns hat der GRT zu einem Erfolg auf ganzer Linie geführt. Eine komplette Runde aus Rollenspielanfängern zu leiten hat großen Spaß bereitet und die Ankündigung, dass sie wiederkommen wollen und auch die Frage, wo der nächste RPG-Laden sei, hat unsere Hoffnung für die Szene erstarkt.
    Insgesamt 45 Besucher konnte das Brot und Spiele Braunschweig verzeichnen (sonst 20-25), darunter viele neue Gesichter.
    Offizielle Supportrunden Dungeonslayers und Midgard konnten angeboten werden, andere Spielleiter haben mit Warhammer Fantasy, Exalted und einem im Entwicklungsstatus befindlichen Horror-Survival-RPG überzeugen.
    Auch die Presse hat sehr positiv über der GRT in Braunschweig berichtet, bei uns hat der Journalist auch gleich mitgespielt.
    Da wir schon am 16.2. unseren nächsten regulären Termin haben, sind wir sehr auf den Nachklang des GRT gespannt.
    Danke an die Orga und Postorks des GRT! Bei einem weiteren Termin des nächsten Jahres sind wir sicher gern wieder dabei. *Thumbs up*

  3. Alandor sagt:

    Auch von mir ein großes Danke an die Jungs und Mädels hinter dem GRT.
    Ihr habt da eine super Aktion auf die Beine gestellt und die wurde hier bei ins in Kassel sehr gut aufgenommen.
    Es trat nämlich genau das ein, was dieser Tag bringen sollte, Leute in den Laden.
    Neben den üblichen Verdächtigen, waren alte Hasen, die das Rollenspiel für sich wieder entdeckt haben und Neulinge dabei, die, so hoffe ich, ein neues Hobby für sich entdecken konnten.
    Von den leuten mit denen ich auf dem GRT gesprochen habe, habe ich nur positives Feedback erhalten und die meisten sagten, wenn es diese Aktion nächstes Jahr wieder gibt, sind sie wieder dabei. (Hoffentlich mit den nächsten Neulingen)

    Also, in diesem Sinn, super Aktion, Danke!

    AL

  4. Jan sagt:

    Moritz, Karten, Versandöffchen und alle anderen, die mitgeholfen haben, auch die Rollos vor Ort, ein herzliches und fettes Dankeschön! War echt eine geile Idee und hat unterm Strich sicher sehr viel gebracht, auch wenn man es nicht immer in Zahlen festmachen kann. Und wenn es nur das gestiegene Selbstbewutßsein der Szene war. Leute, die meckern gibt es immer, und auch ich habe ja an der einen oder anderen Stelle kritisiert, aber das ändert nichts daran, dass ich den GRT unterm Strich klasse finde und Ihr einen tollen Job gemacht habt. Nächstes Jahr unbedingt wieder! Irgendwohin müssen ja die Ideen, wie wir den GRT verbessern können.

    Vielleicht macht es euren Job ja auch einfacher, wenn es irgendwo ein zentrales Forum oder so gibt, indem man aktiver mitmachen kann und Werbeideen, -materialien usw. austauschen kann, damit der GRT an noch mehr Orten richtig gut läuft.

  5. Wir haben als einer der ersten Verlage für diesen ersten Gratisrollenspieltag 2013 damals zugesagt, mit dieser Tradition wollen wir auf keinen Fall brechen, sprich wir von Pegasus Spiele werden auch 2014 wieder mit dabei sein. – Es mag das ein oder andere (noch) nicht geklappt haben, aber diese Erwartung sollte man an ein erstes Mal auch nicht haben. Wir sind vom generellen positiven Feedback durchaus angetan und wollen uns auch nicht durch zu erwartende Störfeuer, Material-Mißbrauch etc. aus dem Konzept bringen lassen. Vielen Dank für euren Einsatz!

  6. Johannes sagt:

    Vielen Dank an euch Organisatoren für den GRT!

    • Ich war seit 10 Jahren zum ersten Mal wieder in einem Rollenspielladen und hab Geld für RPGs ausgegeben welches nicht über Ebay oder Amazon lief.
    • Ich habe mit Leuten eine Runde Dungeonslayers gespielt und sehr viel Spaß gehabt. Beide (die Leute und das System) kannte ich vorher nicht und hätte ich ohne den GRT wohl auch nicht kennengelernt.
    • Ich hab tolles Gratisrollenspielmaterial bekommen, das einige der Systeme und Editionen für mich in ein neues, positives Licht gerückt hat und die ich mir jetzt im Nachgang gekauft habe.
    • Ich hab mit Spannung im Vorfeld die ansteigende GRT-Welle im Internet verfolgt und freue mich gerade an den Erlebnisberichten aus ganz Deutschland.
    • Ich hab wieder Lust bekommen zu Spielen und ich werde mir an meinem neuen Wohnort eine Gruppe suchen soweit Familie und Beruf das zulassen.
    • Ich hab mir fest vorgenommen nächstes Jahr aktiv am GRT mitzuwirken.

    Ich bin zwar kein Neuling, aber das ist doch auch was wert, oder?

  7. Ulrike sagt:

    Ich finde, der GRT ist eine tolle Sache und sollte unbedingt wiederholt werden. An Moritz und seinem Team tausend Dank! Ihr seid klasse!!! Und auch an die anderen Verlage. Alle haben mitgemacht und Zeit und Geld in das Gratismaterial investiert. Das tolle Material und die vielen begeisterten Berichte zeigen, dass der GRT ein großer Schritt in die richtige Richtung ist.
    Trotz meiner weiterhin positiven Einstellung war der GRT in Bochum ein Flop. Keine Neulinge und überhaupt nur wenige Besucher. Im Laden gab es zwei kleine Runden (eine von mir). Ohne meinen Anruf bei der WAZ hätte es keinen Bericht in der Zeitung gegeben. Ich unterstütze Jans Idee eines zentralen Forums, diese Seite könnte so ein Zentrum bilden. Allein ein Plakat hätte sicher schon einige Leute in den Laden gelockt, doch das fehlte. Erst im Nachhinein habe ich erfahren, dass es wohl eines gab. Ein zentraler Download-Bereich für Materialien wie Plakate, Flyer und Pressetexte hätte das Auffinden erleichtert. Das Plakat hätte sicher einige der neugierig durch die Scheiben Schauenden in den Laden gelockt. Der Herner RSP-Verein hat sich unverständlicherweise nach Dortmund aufgemacht, allerdings weiß ich nicht, was dort geschah, da es trotz dreier! Spielorte keinen Bericht gibt, auch nicht aus der Zeitung.
    Wir haben zwei Ziele, wie richtig erkannt: Leute in die Läden locken und neue Leute zum Rollenspiel. Dafür brauchen wir mehr Werbung nach außen, um nicht nur die Spieler zu erreichen, sondern auch die Nicht-Spieler. Nun kann ich mir an die Nase binden, die Zeitung nicht stärker um eine Vorabankündigung gebeten zu haben. Beim nächsten Mal also mehr Nachdruck. Und ich würde mir wünschen, wenn auch andere Spieler aus Herne und Bochum den GRT unterstützen könnten. Denn ohne Initiative von uns geht nichts. Wenn wir “Alt-Spieler” den GRT möchten, müssen wir auch was dafür tun.

  8. POWAQQATSI sagt:

    Bin im Nachhinein immer noch vom GRT begeistert – Vielen Dank an alle, die das möglich gemacht haben!

    Zunächst einmal sind das Moritz und Karsten, die den Event in Deutschland überhaupt erst eingeführt haben, alle, die Gratismaterial produziert und zur Verfügung gestellt haben, sowie Christian und sein Team von Prometheus, die die Pakete gepackt und versendet haben.

    In Würzburg wäre der Event nicht so gut gelungen, hätte das Team der Romanboutique – allen voran Gerd, Katha und Bernie (wobei an dem Tag wirklich alle da waren, Ralf, Markus, selbst der Hermke hat vorbeigeschaut) – hier in kurzer Zeit nicht nur eine klasse Location organisiert hätten, sondern auch ein abwechslungsreiches und interessantes Programm aufgestellt und Werbung gemacht haben.

    Aber all das wäre auch nicht möglich gewesen, ohne all die Helfer, Spielleiter, eingeladenen Gäste, Würfelmeister und Rollenspieler, die mitgemacht haben, ebenfalls geworben haben und Freunde, Verwandte und Bekannte mitgebracht hatten. Ihr habt gezeigt, dass es in Würzburg eine große, engagierte und vitale Rollenspielszene gibt und wie Gerd freue ich mich auch schon auf die diesbezüglichen kommenden Events in Würzburg.

    Während die Spielrunden im Theatercafé Chambinzky am Nachmittag liefen, habe ich mal die Anzahl der Anwesenden überflogen und bin auf etwa 70-80 Leute gekommen. Insgesamt waren wohl doch mehr Rollenspielneulinge und Widereinsteiger da als gedacht. Ich wenn ich alles bedenke was ich von anderen gehört habe, dann schätze ich mal, dass das doch weit über ein Dutzend gewesen sein dürften.

    Einen Bericht und Fots gibt es hier:
    http://www.comicdealer.de/spiele/der-erste-gratis-rollenspieltag-ist-rum/

  9. Karsten sagt:

    Auch aus Herne vielen lieben Dank für Euer Engagement!
    Während des Morpheus haben wir uns, mehr oder weniger kurzfristig, die Aktion für Dortmund ausgedacht, und waren ebenso wie Andreas von Highlander Games ob der Resonanz enorm erstaunt. Schnell waren zwei Spielrunden mit Neulingen wie an alternativen Systemen interessierten erfahrenen Spielern prall gefüllt, und eine Menge weiteres Publikum im Tagesverlauf zeigte, daß mit etwas mehr Planung auch deutlich mehr Runden drin gewesen wären.
    Das Interesse der abtelefonierten Zeitungen und Anzeigenblätter war trotz einer gewissen Penetranz zwar eher mäßig, doch hat sich immerhin die Herner WAZ zu einer ausführlichen Vorankündigung hinreißen lassen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.