Bekannt aus Film und Fernsehen…

 

… ich bin zu doof, das youtube-Video hier einzufügen, hoffentlich schafft Karsten das in absehbarer Zeit.
[Edit Karsten: Das ist ganz einfach, lieber Moritz. Einfach den Link posten, sonst gar nix machen.]

Vielen, vielen Dank!

Der erste GRT im deutschsprachigen Gebiet ist vorüber – ob er ein Erfolg war oder nicht mag jeder für sich selbst beurteilen. Ich persönlich (Moritz) war überwältigt von der Mobilisierung und dem Presse-Echo. Seit 1985 habe ich nicht mehr so viele Print-Artikel zum Thema Rollenspiel gesehen. Ganz ehrlich, mir hat es zeitweise den Atem verschlagen, was sich da alles tat und wie die deutschsprachige Szene auf den Aufruf reagiert hat.

Vielen Dank allen Ausrichtern, allen Verlagen, allen fleißigen Helfern, allen Teilnehmern, allen, die konstruktive Kritik geübt und Feedback gegeben haben. Ihr wart Weltklasse.

Heute, am 8.2.2013, würde ich mal ganz fest behaupten wollen, dass es den Tag 2014 erneut geben wird und er hoffentlich zu einer festen Institution heranreifen wird.

Natürlich gibt es immer Verbesserungspotential – gerade die letzten 5-7 Tage vor dem GRT waren für mich sehr stressig, weil ununterbrochen Mails eintrudelten wo denn die Pakete blieben – und ich konnte keine Auskunft geben, da ich von den Paketen ebenso weit entfernt war wie die meisten Fragenden. Da wird es ziemlich sicher eine doppelte Verbesserung geben – die Orga und der Versand könnten in eine Hand übergehen, was sämtliche Wege verkürzen würde und natürlich werden wir versuchen, die Pakete früher zu verschicken, was dieses Jahr aus mehreren Gründen leider nicht möglich war.

Wenn möglich werden wir auch nach einer Möglichkeit suchen, im Vorhinein irgendwie auf der HP sammeln zu können welche Spielrunden wo angeboten werden, denn diese Info wurde von vielen Seiten aus gewünscht.

 

P.S.: Ich möchte noch etwas zu den Themen “Ziele” und “Orga” sagen, da es doch Menschen gibt, die eine andere Perspektive auf den Tag haben und hatten als ich: Der GRT verfolgt natürlich einige Ziele – das erste (beim Original, dem Free RPG DAY abgeschaut) ist es einfach, die Menschen wieder in die Spieleläden zu bekommen, da diese in den Zeiten von eBay und Amazon harte Zeiten durchmachen. Natürlich kann ein solcher Tag auch viele andere Ziele verfolgen – sei es das Heranführen neuer Spieler an das Hobby, das Vernetzen der örtlichen Szene, die Tatsache, das Hobby einfach mal wieder an die Öffentlichkeit zu tragen…

Ganz persönlich ist für mich die Vernetzung immer am wichtigsten – aber das nur am Rande.

War also in euren Augen der GRT ein Misserfolg, was absolut legitim ist – wisst ihr, wer denn schuld ist? Ihr! Dann ist wohl in eurer Stadt oder in eurem Laden oder in eurem Verein nicht genug getan worden, um die Ziele zu erreichen, die ihr persönlich gerne erreicht hättet. Oder es gab andere hemmende Faktoren, für die die “Marke GRT” nichts kann, denn DIE ORGANISATION besteht nicht aus hunderten von Marketing-Profis, Werbetextern und Medienprofis, sondern (neben Dingen wie Layout, Erstellen der Logos und so) besteht eigentlich nur aus drei Menschen, die nebenbei auch Familien und Jobs haben und eigentlich nicht mehr tun können, als diesen bestimmten Tag zu blocken und den örtlichen Veranstaltern die Chance zu geben, den Tag mit den Inhalten zu füllen, die ihnen möglich sind und die sie gerne leisten möchten.

Also nochmal VIELEN DANK euch allen!

 

P.P.S.: Info an Läden und Vereine – eine Mail mit Bankverbindung müsste demnächst bei euch eintrudeln, schließlich hat unser tapferes Versandäffchen nicht nur gepackt wie ein Wilder, sondern auch noch etliche hundert Euro vorgeschossen!

Der GRT im Drachenwinkel…

… stellvertretend für viele Mails und Forenbeiträge:

Hallo Moritz,

das Paket ist noch rechtzeitig angekommen und hat bei den Spielern kleine Begeisterungsstürme ausgelöst.

Das ganze war ein sehr gelungener Tag bei dem wir selbst mindestens genauso viel Spaß hatten wie unsere Gäste.

Ein kurzer Bericht über diesen Tag im Drachenwinkel:
Da wir bisher nur eine Hand voll Rollenspiele im Angebot hatten, haben wir am Freitag erstmal ein paar Regale mit neuen Rollenspielen gefüllt, Bier kühl gestellt, eine Couchecke mit Demoboxen und 5 große Tische für Spielrunden hergerichtet.
Am Samstag sollte es um 13 Uhr losgehen, aber im Laufe des Morgens trafen schon viele begeisterte Spieler ein. Einige mussten mittags wieder los,  so hatten wir um 13 Uhr eine Handvoll Spielleiter und etwa gleich viele Spieler. Während die Spielleiter ihr Spiele auf den Tischen aufgebaut haben kam es zu vielen spannenden Diskusionen über Rollenspiele in l2013-02-02 15.07.44ockerer Atmosphäre. Anfänger stellten viele Fragen, die erfahrene Spieler mit viel Geduld beantworten konnten, Profis haben beraten oder über verschiedene Systeme gefachsimpelt.
Die ersten Runden gingen los, die ersten Odin wurden getrunken und kleine Gruppen bildeten sich an den Spieltischen. Das um 14 Uhr bereits 30 Leute im Laden standen ist zunächst gar nicht aufgefallen. Doch es kamen über den Nachmittag verteilt noch mehr Gäste, die sich wiederum zu Spielrunden zusammengefunden haben. Zeitweise wurden bis zu 5 Runden gleichzeitig gespielt. Bei Spielen wie Cthuluh, DSA, Savage World oder dem Herr der Ringe Kartenspiel haben sich jeweils Anfänger und erfahrene Spieler zusammen gesetzt und die Meister mit viel Geduld durch die Abenteuer geführt.
Die Stimmung wurde immer familiärer, so dass die Meisten auch nach den Spielrunden noch sitzen lange sitzen blieben. Nur die letzte Runde Arkham Horror wurde gegen 22 Uhr dann doch etwas zu spät. So konnte den “Großen Alten” an diesem Abend kein weiterer Sieg abgerungen werden.2013-02-02 15.11.36

Für uns alle war das ein wirklich toller Abend. Einsteiger von 17 bis 47 konnten sich für Rollenspiele begeistern, neue Kontakte wurden geknüpft und Spielrunden verabredet. Auch wir sind jetzt infiziert und werden zukünftig häufiger solche Spieletage veranstalten zu denen uns der Gratis-Rollenspieltag inspiriert hat.

Daher wollen wir uns mit dem gesamten Drachenwinkelteam für eine sehr gelungene Aktion und insbesondere für die viele Arbeit die Ihr in dieses tolle Projekt gesteckt habt herzlich bedanken. Wir alle hoffen, dass das nur der Auftakt einer regelmäßigen Reihe toller Gratis-Rollenspieltage war.

Liebe Grüße aus dem schönsten Bundesland der Welt,

Richard und das gesamte Drachenwinkelteam

Zum GRT: Die 1W6 Freunde und das Modul der Meister

Die 1w6 freunde und das modul der meisterLeider hab ich es erst heute gesehen, sonst hätte ich schon früher drüber geschrieben – die Jungs von der DORP haben zum Gratisrollenspieltag ein Abenteuer für ihr 1w6 Freunde System beigesteuert.

Die 1W6 Freunde und das Modul der Meister ist ein 41 Seiten starkes Abenteuer für Die 1W6 Freunde, das zugleich zur Feier des ersten deutschen Gratisrollenspieltages wie auch zum mittlerweile 14. Geburtstag der DORP erscheint. Geschrieben von Thomas Michalski und illustriert von Markus Heinen bietet es sowohl einen neuen, spannenden Fall komplett mit NSCs, Karten und Handouts, wie auch zahllose Verneigungen gerade vor den Urgesteinen der Rollenspielszene.