Der GRT bei Orkenspalter-TV

Sauber! Auf der FeenCon in Bonn ist es mir gelungen, Karsten vor das Mikro zu schubsen – und der Kerl macht seine Sache viel besser, als ich es je hätte tun können!

[youtube http://www.youtube.com/watch?v=4YEIsLne_EE&rel=0#t=11m01s]

Ab 11:34 seht ihr eines der Gesichter hinter dieser Initiative und ich kann an dieser Stelle erfreut berichten, dass der “große Player”, der zur Zeit des Interviews fehlte, mittlerweile auch an Bord ist! (Mich sieht man auch irgendwo in dieser Folge – mehr wird nicht verraten.)

Willkommen am Busen des Gratisrollenspieltags, liebe Jungs und Mädels von Ulisses! Ich hoffe Karsten hat bald Zeit euch zu den Partnern hinzuzufügen.

Karsten sagt: Das hab ich natürlich längst gemacht, lieber Moritz!

Die Verlage an unserer Seite …

Nach nicht einmal einer Woche lässt sich schon absehen, dass die geschnürten Pakete ordentlich gefüllt sein werden, denn schon jetzt ist die Palette deutscher Verlage gut abgedeckt – und zur Information, es sind nur die Verlage gelistet, die fest zugesagt haben, etwas “Gedrucktes oder Ähnliches” beizutragen. Mit vielen anderen Verlagen (okay sooooo viele fehlen gar nicht mehr) und den beiden weiteren deutschen Print-Magazinen Mephisto und Zunftblatt stehe ich in regem Kontakt … Ich bin sicher, dass man da die Tage weitere “Vollzugsmeldungen” liefern kann.

 

Als da wären:

  • Ace of Dice – Alexander Schiebel mit seiner wirklich genialen Destiny-Serie vertritt die österreichische Szene, die gerade anscheinend einen ordentlichen Aufschwung nimmt. (Und ich muss es an dieser Stelle eingestehen – Alexander war wirklich der erste, der laut gerufen hat, dass er sich an einem solchen Projekt direkt beteiligen würde.)
  • Bock Games – Patrick und sein W10-KEKSI-System (von dem ich sogar schon einen Entwurf seines Beitrages gesehen habe.
  • Cthulhus Ruf – der neue Stern am cthuloiden Magazin-Himmel hat ein Extrablatt zugesagt.
  • Finsterland - Georg Pils und sein absolut sympatisches und reisefreudiges Team wird mit einem Beitrag zur österreichischen Steampunkwelt vertreten sein.
  • Flying Games – mal sehen ob wir etwas zum TRAUMA-System sehen werden, etwas zu Idee! oder gar spezielle Promo-Karten für Kickbox Champion, das ich auf der RPC mal probespielen durfte…
  • Heidelberger – was soll da wohl kommen? Ich hoffe schwer auf ein kleines Warhammer Fantasy-Goodie, obwohl ich schon eine andere Idee vernommen habe, die mindestens ebenso cool wäre.
  • JC – mein Traumartikel von Jürgen wäre ganz klar ein neues SpacePirates-Schnellstartheft, es darf aber auch gerne eine Kleinigkeit zum Weltenbuch sein. (Das erinnert mich dran, dass ich bis Ende Juni einen kleinen Beitrag zum nächsten SP-Projekt “Stars und Sternchen” versprochen habe …)
  • Ludus Leonis – Markus wird entweder mit einem Beitrag zu seinem Flagschiff NIP’AJIN oder mit etwas Wahnsinnigem und Con-tauglichen wie Die unglaubliche Robert Redshirt Reality RPG Show vertreten sein.
  • Mantikore – mit Nic habe ich noch nicht genauer gesprochen, aber ein Labyrinth Lord-Promoabenteuer wäre ebenso denkbar wie ein Einsamer Wolf-Kurzabenteuer, eine Leseprobe aus einer der kommenden Romanreihen, ein Abenteuer zu Nics streng geheimem Privatsystem oder ein Abenteuer für die EW Mehrspieler-Reihe.
  • Pegasus – eigentlich sollte man mit etwas zu Cthulhu oder Shadowrun rechnen, aber die Jungs von Pegasus haben ja noch Sachen wie beispielsweise Quest in der Hinterhand …
  • ProIndie – würde mich wundern, wenn wir da nicht etwas auf FATE-Basis in unser Paket packen können …
  • Prometheus – Christian und sein Team haben die Qual der Wahl: Uthuria, Savage Worlds, Elyrion? Oder etwas völlig anderes – etwa zu einem der Pocket-Spiele?
  • Redaktion Phantastik – mit PH!!! Als alter Fanboy hoffe ich natürlich auf eine Private Eye-Promo-Abenteuer, aber die beiden Damen haben noch etliche andere Pfeile im Köcher. Seit der RPC haben sie noch Dragonfall im Programm und etwas aus ihrer Master’s Survival Pack-Reihe würde mir auch keine Kopfschmerzen bereite. Mal sehen, was ich auf der FeenCon rausfeilschen kann.
  • Seelenfänger – was soll man von Seelenfänger schon erwarten? Vermutlich wird sich der Beitrag irgendwie mit Seelenfänger beschäftigen. Promo-Abenteuer? Schnellstarter? Hintergrundband? Ich lasse mich überraschen.
  • Spherechild – Streber-Alex hat als erster Verlag seinen Beitrag schon fertig und gedruckt – das SPherechild-Abenteuer Die Schatzkarte wird exklusiv in unserem Paket vertreten sein.
  • Uhrwerk – auch Patric kann aus dem Vollen schöpfen und Abenteuer, Schnellstarter oder weiß der Teufel was zu etlichen Systemen rausbringen: Contact, Deadlands, Der Eine Ring, Dungeonslayers, Hollow Earth Expedition, Legend of the 5 Rings, Malmsturm, Myranor, SPACE 1889 oder gar Promo-Karten zu Summoner Wars. (… ich hörte sogar Gerüchte von 5 extra erstellten Schnellstartabenteuern … Aber das wäre ja einfach zu schön, um wahr zu sein.)

 

Sorry, dass ich zu faul bin jeweils nochmal zu verlinken, aber ihr könnt auch ja in der rechten Spalte der Startseite über die Verlage informieren, wenn euch irgendetwas mehr interessiert.

Wir sind (minimal) international!

Der Verein Gilead in Klagenfurt (siehe Teilnehmerliste) hat seine Teilnahme zugesagt und ich weiß, dass Iris Aleit in der Schweiz verusucht, Leute um sich zu scharen, um etwas auf die Beine zu stellen. Mal sehen, ob durch meine Luxemburger Connections irgendwie das kleine Steuerparadies einbezogen werden kann – das wäre schon wirklich toll.

… dabei fällt mir ein – ich habe bisher völlig verschwitzt meine Spezl von Destiny und Finsterland zu fragen, ob sie Lust haben sich zu beteiligen! Das muss sofort nachgeholt werden – das wäre eine wirklich gute Chance für die sich gerade aus dem Dornröschenschlaf erhebende österreichische Szene!

Dass weiterhin Mails hier anrollen – auch von den noch fehlenden Verlagen – muss ich wohl nicht erwähnen und die beeindruckenden Kontaktzahlen von Facebook und Google+ kann nun wirklich jeder selber lesen, aber die beiden jüngsten Blogeinträge will ich euch doch nicht vorenthalten:

Tag 2

Keine Angst – es gibt jetzt nicht jeden Tag einen Statusbericht, aber derzeit rollt die Welle dermaßen heftig, dass ich euch einfach auf dem Laufenden halten muss.

Analog zu gestern zähle ich mal auf: Weitere 2219 Hits, nun 181 Facebook-Freunde und 58 Follower bei Google+ und weiterhin E-Mails im Minutentakt. Außerdem hat der nächste Rutsch an Verlagen zugesagt, gestern waren meiner Ansicht nach die Heidelberger der namhafteste Laden, der teilnimmt und schon schwer in der Diskussion steckt, was man dem Paket beilegen möchte. Wobei es natürlich mindestens genauso schön ist, dass gerade die “Kleinen” wie Flying Games oder der Seelenfänger sofort Gewehr bei Fuß stehen. Sobald unser Seitenbeträuungs-Äffchen bereit ist, kommen drei neue Verlage zu den Partnern und ich hoffe ja sehr, dass sich das im Laufe des Tages noch steigern lässt.

Mir persönlich sehr wichtig, aber logischerweise eigentlich ohne Budget für solche Spielereien ausgestattet, wäre eine Teilnahme der drei deutschen Print-Magazine, wobei Cthulhus Ruf schon zugesagt hat und ich mit Mephisto und dem Zunftblatt in gutem Kontakt stehe. Drei kleine Extrablätter aus der großen Welt des Rollenspiels wären einfach Weltklasse.

Gebloggt wurde auch wieder:

Weiterhin kann ich – gerade für die teilnehmenden Verlage – schonmal verkünden, dass die Zahl von 150 CARE-Paketen steht, die wir schnüren und verschicken werden. Ich denke das ist für die jeweiligen Kalkulationen gut zu wissen.

Was bleibt sonst zu sagen? Lasst eure Hilfsangebote weiter anrollen, Läden und Vereine können sich über das Kontaktformular direkt an mich wenden, Flyer/Plakat sind in der Mache und ich hoffe, dass wir heute im Laufe des Tages ein schickes und unauffälliges Impressum an den Start kriegen.

Der erste Tag war ein unfassbarer Erfolg

Hammer! Um die 3500 Hits der Homepage, 128 Freunde bei Facebook, 38 Follower bei Google+, mehr als 170 E-Mails, die ich beantworten “musste” – erste Verlinkungen bei Prometheus, ein erster “großer Fisch an der Angel” (Freut mich ungemein, dass Pegasus bei der Aktion am Start sind), etliche Läden und Vereine, ja sogar öffentliche Bibliotheken, die sich über die Kontaktadresse gemeldet haben – und nicht zuletzt unfassbar viele Einzelpersonen, die ihre Hilfe in Form von Spielrunden, Layoutkönnen oder Illustrationen angeboten haben …

Auch die ersten Blog-Artikel trudeln ein – bei Nandurion oder auf dem Herzlichen Rollenspielblog (und ich gebe es zu auch auf der Seifenkiste). Auch auf der Prometheus-Seite gibt es neben der Verlinkung einen Artikel.

Ich bin absolut überwältigt und meine Zweifel an der deutschen Rollenspielszene werden immer mehr verstreut. Der angeschlagene Boxer macht Anstalten, sich vom Boden zu erheben.

Drückt mir jetzt noch die Daumen, dass die weiteren deutschen Verlage zusagen – vor allem Ulisses wäre mir persönlich sehr wichtig. Schließlich sieht mein ultimativer Traum vor, dass in Karstadts und Kaufhäusern Demo-Runden mit der Pathfinder-Einsteigerbox geleitet werden und die guten Stücke danach in den Regalen stehen, aus denen sie kleine Menschen stapelweise rausreißen und zur Kasse schleppen…

 

So! Und jetzt mache ich mich daran, die (mittlerweile) 19 Mails zu beantworten, die seit gestern abend eingetrudelt sind.

Die Idee

Wie beim großen Bruder, dem Free RPG Day, geht es darum, unser Hobby zum einen wieder in die Läden zu bringen und zum anderen vielleicht neue Anhänger für das Fantasy-Rollenspiel zu gewinnen.

Die Idee ist folgende: Möglichst alle deutschen Rollenspielverlage und -organisationen sollen sich an der Aktion beteiligen und dafür sorgen, dass an einem bestimmten Tag, dem 2.2.2013, in den deutschen Rollenspielläden “CARE”-Pakete landen. Diese Pakete enthalten extra zu diesem Zweck produziertes Material, über das die Händler frei verfügen können. So können sie es beispielsweise den Kunden zu einem Kauf hinzugeben oder es an diejenigen verschenken, die an diesem Tag an den im Laden angebotenen Demo-Runden teilnehmen.

Ein weiteres wichtiges Standbein der Aktion (neben Verlagen und Läden) werden die Vereine sein, die sich mit den Läden zusammenschließen, um dort besagte Runden anzubieten oder andere besondere Aktionen an diesem Tag durchzuführen. Das soll natürlich ganz und gar nicht bedeuten, dass es nicht gerne gesehen wird, wenn Einzelpersonen sich mit den Läden in Verbindung setzen, um dort ihre Lieblingssysteme anzubieten.

Die Demorunden während dieses Tages sind natürlich nicht auf die Systeme zu denen es auch Verlagsmaterial gibt, beschränkt, es bietet sich aber natürlich an, ein unterstütztes System zu supporten, da so die Mitspieler direkt passendes Material mit nach Hause tragen können.

Anders als die letzten Ausgaben des amerikanischen Tages werden die Läden kein Geld für die Pakete bezahlen müssen und es ist somit nicht nötig (und schon gar nicht erwünscht), dass sie irgendwelche Kosten auf die Besucher des Tages abwälzen.

(Nach Absprache mit dem Vertrieb würde ich dann doch gerne Läden und Vereinen 4 Euro abknöpfen – für das Porto. Kosten für Verpacken und Verpackung fallen nicht an. – geändert am 4.7.12 – 18:50 Uhr)

Organisiert und geplant wird der Tag von mir, Moritz “Glgnfz” Mehlem und ich verfolge damit einzig und alleine den oben geschilderten Zweck und werde keinen Cent daran verdienen.

Sollte jemand sich berufen fühlen, mir irgendwie unter die Arme zu greifen, so kann er sich gerne melden – am besten über das Formular der “Du willst mitmachen“-Seite.

Bisher haben mir geholfen:

  • Karsten (mit der Homepage)
  • Filip (mit dem Schriftzug)
  • Stefan (mit dem Logo)
  • Christian von Prometheus (mit dem Vertrieb)

Vielen Dank euch!